Business Model Canvas: Ihre Geschäftsidee auf nur einem Blatt Papier

Gehören Sie auch zu den Gründern, die beim Gedanken an das Erstellen eines umfangreichen Businesskonzepts Kopfschmerzen bekommen und sofort die Lust und die Motivation verlieren? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Ich erlebe es immer wieder, dass der Businessplan für viele Unternehmer zum Hindernis wird.

Dies hat aus meiner Sicht ganz bestimmte Gründe:

Die Menschen, für die Sie Ihren Plan schreiben – Banken, Investoren, Geschäftspartner – nehmen sich nur selten die Zeit, ihn auch vollständig zu lesen. Sie greifen lieber auf das „Executive Summary“ zurück, die kurze Zusammenfassung Ihres Businessplans.

Die herkömmlichen Businesspläne blockieren uns noch an anderer Stelle. Das scheint zunächst paradox, denn die meisten Gründer starten mit einer starken Anfangsvision. Sie sind motiviert, kreativ, sie sprühen vor Energie. Mit viel Zeit und Aufwand entwerfen sie ihr Businesskonzept. Das Problem ist, dass dieses erste Konzept nur selten so funktioniert, wie es zu Anfang der Gründung geplant war: Man beginnt mit einem Plan und landet am Ende ganz woanders. Der Businessplan sollte also nur ein gut ausgearbeiteter Startpunkt sein.

Genau hier kommt nun das Ein-Blatt-Geschäftsmodell, die Business Model Canvas ins Spiel. Mit der Business Model Canvas wird Ihnen der schnelle und direkte Start in die Selbstständigkeit gelingen. Keine Umwege, kein überflüssiges Papier, keine Vergeudung Ihrer Zeit und Ressourcen. Ihr Konzept wird einfach, treffend und intuitiv erfasst, ohne dass man dabei die Komplexität des Unternehmens aus dem Auge verliert.

Was aber ist Business Model Canvas?

Es handelt sich um eine innovative Methode der Geschäftsmodellentwicklung, die von dem Unternehmer und Strategieberater Alexander Osterwalder eingeführt wurde. Das Geschäftsmodell wird auf einem großen Blatt Papier, der Leinwand (engl. Canvas) dargestellt und mit neun Bausteinen beschrieben. Die Bausteine (Kunden, Angebote, Ressourcen, Marketingkanäle, Finanzen usw.) decken die vier wichtigsten Bereiche eines Unternehmens ab: Kunden, Angebot, Infrastruktur und Finanzen. In dieser Kürze und Konzentration bietet die Methode eine hervorragende Alternative zum herkömmlichen, viel aufwendigeren Businessplan.

Die starren und statischen Businesskonzepte führen oft zu anderen Ergebnissen als geplant. Dagegen ist das Business Model Canvas ein lebendiges Modell, das sich immer wieder nachjustieren und veränderten Bedingungen anpassen lässt. Gegenüber dem konventionellen Businessplan bietet das Business Model Canvas also viele Vorteile.

Business Modell Canvas ist schnell

Statt Wochen oder Monate über einem einzigen Businesskonzept zu brüten, können Sie mit der Business Model Canvas parallel verschiedene Konzepte in nur wenigen Tagen fertigstellen, sie miteinander vergleichen und die beste Lösung herauspicken. Und das alles leicht, spielerisch und kreativ, mit Spaß und Freude.

Business Modell Canvas ist prägnant

Da Ihr Geschäftsmodell auf einer Seite Platz finden muss, werden Sie zur Klarheit gezwungen. Sie bringen Ihre Gedanken auf den Punkt, zentrieren sich auf das Ergebnis und dringen zum Kern Ihrer Strategie vor.

Business Modell Canvas ist praxistauglich

Eine Geschäftsidee, die auf einer einzigen Seite Platz findet, wird hervorragend visualisiert und von anderen auch wirklich gelesen. So können Sie mit diesen Menschen in den Austausch kommen, Anregungen aufnehmen und Ihr Modell jederzeit aktualisieren und anpassen.

Ich hoffe, dass Sie aus diesem Beitrag die Gewissheit mitnehmen können, dass sich ein gutes Businesskonzept auch ohne großen Aufwand an ohne großen Zeitaufwand und Nervenverschleiß erstellen lässt. Ich jedenfalls habe mit der Business Model Canvas hervorragende Erfahrungen gemacht und freue mich, wenn ich Sie neugierig auf das Modell machen konnte.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.